Vor dem Studium eine CTA-Ausbildung

Denise Meyer ist die jahrgangsbeste Absolventin der CTA-Ausbildung. Die gelungene Balance zwischen Theorie und praktischer Laborarbeit bietet ihr eine optimale Vorbereitung auf ein naturwissenschaftliches Studium.

Die 21-Jährige hat vor der Ausbildung zur CTA das Ganztagsgymnasium Klosterschule besucht und 2016 ihr Abitur bestanden. Bereits in der Oberstufe galt ihr Interesse den naturwissenschaftlichen Fächern, sie wählte die profilgebenden Fächer Biologie und Chemie. Nach dem Abi absolvierte sie zunächst ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Kindertagesstätte. „Dadurch konnte ich einen ersten Einblick in das Arbeitsleben bekommen und mich weiter beruflich orientieren“, berichtet Denise Meyer. Sie besuchte in diesem Jahr unter anderem die Infoveranstaltung zur CTA-Ausbildung an der BS 06 und war sofort begeistert. Auch ein Studienplatz für Lebensmittelchemie war der jungen Frau sicher. „Ich habe mich gegen das Studium entschieden und die Ausbildung zur chemisch-technischen Assistenz begonnen. Denn ich wollte zuerst eine Ausbildung absolvieren und anschließend diese Erfahrungen durch ein Studium vertiefen.“

Von der CTA-Ausbildung erwartete Denise Meyer, dass sie selbständiges und sicheres Arbeiten im Labor erlernen kann. „Zudem wollte ich ein vertieftes theoretisches Grundwissen in Chemie erlangen, was besonders hilfreich ist, wenn man das Fach studieren will.“ Ihre Erwartungen an die CTA-Ausbildung an der BS 06 wurden nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen: „Den Unterricht habe ich als besonders abwechslungsreich empfunden, da eine gute Balance zwischen dem Erlernen der theoretischen Kenntnisse und der praktischen Laborarbeit herrschte. Es wurde nie langweilig.“ Besonders hat ihr gefallen, dass sie selbstständig im Labor zu den verschiedensten Fragestellungen experimentieren konnte. Im kommenden Semester will die erfolgreiche Absolventin ihr Studium der Lebensmittelchemie an der Universität Hamburg starten. „Die CTA-Ausbildung hat mich in dieser Entscheidung bestärkt“, sagt sie.

Die nächsten Info-Veranstaltungen für den spannenden Bildungsgang finden im Frühjahr 2020 statt. Unterrichtshospitationen für Interessenten sind nach Absprache mit Frau Schleunes (ute.schleunes@hibb.hamburg.de) möglich.

Denise Meyer aus der CTA 17/1 hat als beste Absolventin ihres Jahrgangs die CTA-Ausbildung abgeschlossen. Die Abteilungsleiterin Frau Schleunes zeichnet sie mit einer Urkunde und einem Buchpreis der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) aus.

Bettina Schrader