Berufswettbewerb der angehenden FloristInnen 2018

Bereits zum sechsten Mal fand im September 2018 im Einkaufszentrum Wandsbeker Quarree der Berufswettbewerb der angehenden FloristInnen statt. Die 26 Hamburger TeilnehmerInnen aus dem dritten Ausbildungsjahr hatten die Aufgabe eine Wahlarbeit zum Thema „Lieblingsblume“ zu erstellen.

Die Teilnehmer mit Zertifikat

Neben einer Zeichnung, einer Werkstoffliste mit Kalkulation musste die Wahl der Lieblingsblume schriftlich begründet werden. Nachdem diese Hürde genommen war, ging es an die praktische Umsetzung. Vor Publikum wurde die Wahlarbeit im Einkaufszentrum umgesetzt. Nach 90 Minuten war diese Arbeit geschafft. Eine Fachjury, bestehend aus ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen der Floristenbranche, bewertete die Arbeiten und dann standen die Sieger fest:

Wahlarbeit 1. Platz Brautschmuck

Bei der Wahlarbeit erreichten Caroline Zähringer von Blumen Graaf und Natalie Linstädt von Francken Blumen mit Punktgleichstand den 1. Platz. Gemeinsam teilten sie sich den 1. Preis, eine Reise zur Prüfungsvorbereitung in die FlowerArt-Academy nach Mainz. Auf den 2. Platz landeten, auch punktgleich, Julian Hirschgänger von Jutta Burmester Floristik und Mareike Stegemann von Blume 2000.

Bei der diesjährigen Überraschungsarbeit mussten die Azubis in 30 Minuten aus den gleichen pflanzlichen Werkstoffen einen Türkranz wickeln.

Unterstützt wurden die 26 TeilnehmerInnen von dem 2. Ausbildungsjahr, die parallel Sträuße vor Publikum anfertigten.

 

Die weiteren Gewinne im Überblick:

Berufswettbewerb Floristen 2019

Wahlarbeit 1. Platz Tischschmuck

Gewinner Überraschungsarbeit:

  1. Platz: Jonas Samtleben (Blumen Bartels)
  2. Platz: Flora Kopperhold (Puls Floristik)
  3. Platz: Sara Dahncke (Ausblick)

Sonderpreis Technik: Jasmin Kukelka (Ausblick)

Sonderpreis Farbe: Caroline Zähringer (Blumen Graaf)

Sonderpreis Idee: Julian Hirschgänger (Jutta Burmester Floristik)

Ein Dank an die jungen angehenden FloristInnen aus dem 2. und 3. Ausbildungsjahr. Sie haben erneut eindrucksvoll über zwei Tage, mit Unterstützung von „Pflück Dein Glück“ und dem Organisationsteam, gezeigt wie kreativ ihr Beruf ist.

 

Susan Küttner