Floristin/Florist

TätigkeitsbereicheAusbildungKontakt

Die Ausbildung zur Floristin/ zum Florist erfolgt in einem nach dem Berufsausbildungsgesetz anerkannten Ausbildungsberuf. Die dreijährige Ausbildung erfolgt im wesentlichen in einem Ausbildungsbetrieb  (Blumenfachgeschäft) und in der Berufsschule. In Kooperation mit dem Fachverband Deutscher Floristen werden zusätzlich gemeinsame Projekte innerhalb der Berufsausbildung angeboten.

Die Regelausbildung beträgt drei Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich.

Tätigkeitsbereiche:
Nach abgeschlossener Berufsausbildung können Floristinnen und Floristen in

  • Blumenfachgeschäften
  • Friedhofsgärtnereien
  • Gartencentern
  • Gartenmärkten mit Floristikbereich
  • Einzelhandelsgärtnereien mit Direktvermarktung oder
  • Betrieben des Blumengroßhandels

eine Tätigkeit aufnehmen.

Organisation des Berufsschulunterrichts:
Die Berufschülerinnen und Berufsschüler erhalten im Unterricht 12 Unterrichts-stunden pro Woche. Diese Zeiten werden wie folgt verteilt:

  • im 1. Ausbildungsjahr:
    2 Berufsschultage pro Woche
  • im 2. Ausbildungsjahr:
    1,5 Berufsschultage pro Woche
  • im 3. Ausbildungsjahr:
    1 Berufsschultag

Der Berufsschulunterricht erfolgt in Lernfeldern.
Weitere Informationen zum Beruf des Floristen erhalten Sie bei
der Handelskammer Hamburg  www.hk24.de oder beim Fachverband Deutscher Floristen www.fdf.de

Abteilungsleitung:
Hans-Jochen Petersen
Telefon 040 / 428923-328
E-Mail:   Hans-Jochen.Petersen@hibb.hamburg.de

Hamburg – Bergedorf