G 13 Klimaschule 2017-2018

Auch die G 13 hat das Gütesiegel Klimaschule 2017/2018 erneut im feierlichen Rahmen in der Aula des LI (Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung) verliehen bekommen.

Klimaschulen 2017 Auszeichnung am LI: Sylvia Römhild, Jana (Schülerin der G 13) und  Andreas Giese (Leiter der Fortbildung im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung)
Foto: Markus Scholz

Umweltsenator Kerstan lobte die 56 Hamburger Schulen für ihren  praktischen Umwelt- und Klimaschutz, der sich durch Einsparungen von insgesamt 820 Tonnen klimaschädlichen CO2 in den Bereichen Energie und Wärme auszeichnet. Die G 13 hat wieder einmal erfolgreich bewiesen, dass sie bei der Umsetzung der 40 Klimaschutz-Maßnahmen erfolgreich war und insbesondere in den Bereichen Abfall und Wärme eingespart hat. Nach der Sanierung der Berufsschule stehen außerdem die Projekte der gesunden Ernährung und die informative Aufklärung zu Einsparungsmaßnahmen im Alltäglichen auf dem Programm des Umwelttages der G 13.  Alle zwei Jahre findet dieser abteilungsübergreifende Projekttag an der G 13 für alle am Schulleben Beteiligten statt, um so einen intensiven Austausch zum Klimaschutz anzuregen und alle, die an der G 13 wirken, bestmöglich zu informieren.

Sylvia Römhild